qemu, kvm, xen & libvirtHauptseite | Über | Hilfe | FAQ | Spezialseiten | Anmelden

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Coldfire-Prozessorarchitektur, freescale coldfire, qemu-system-m68k, uclinux Linux download iso installation

(Link zu dieser Seite als [[QEMU-KVM-Buch/ Gast-Systeme/ Coldfire-Prozessorarchitektur]])

<<<|###| >>> | English


[bearbeiten] Coldfire-Architektur

Die Emulation der Coldfire-Architektur ermöglicht der Befehl qemu-system-m68k. Dieser Emulator ermöglicht das Booten eines uClinux-Kernels.

[bearbeiten] Linux-Kernel mit einem kleinen Dateisystem

Download: http://wiki.qemu.org/Download
Empfehlung: Coldfire-Prozessorarchitektur, 128 MByte RAM.

Auf der Website von QEMU befindet sich im Download-Bereich ein kleines Testsystem für die Coldfire-Prozessorarchitektur. Es enthält einen Linuxkernel und ein kleines Dateisystem. Man lädt das tar-Archiv herunter und entpackt es. Beispiel unter Linux:

Host ~$ wget http://wiki.qemu.org/download/coldfire-test-0.1.tar.bz2
Host ~$ tar xjvf coldfire-test-0.1.tar.bz2
Host ~$ cd coldfire-test-0.1

Nach dem Wechsel in das neue Verzeichnis wird QEMU aufgerufen.

Host ~$ qemu-system-m68k -kernel vmlinux-2.6.21-uc0 -nographic

Es wird kein eigenes QEMU-Fenster geöffnet. Die Ausgabe erfolgt in der Konsole, in der QEMU gestartet wurde.


<<<|###| >>>

Von „http://qemu-buch.de/de/index.php?title=QEMU-KVM-Buch/_Gast-Systeme/_Coldfire-Prozessorarchitektur

Diese Seite wurde bisher 13.052 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt am 7. März 2010 um 08:52 Uhr geändert. Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2.


Finden

Blättern

News

Deutsch
Weitersagen
Tipps für Autoren
Autoren
Impressum


English
Recommendation
The Authors
Contact



Letzte Änderungen


Ändern
Seite bearbeiten
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diskussion
Kommentar hinzufügen
Druckversion
Seitendaten
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Kontakt
Mehr …