qemu, kvm, xen & libvirtHauptseite | Über | Hilfe | FAQ | Spezialseiten | Anmelden

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Solaris Zones Container, zonecfg add create remove, zoneadm clone boot

(Link zu dieser Seite als [[QEMU-KVM-Buch/ Anhang/ Weitere Virtualisierer und Emulatoren/ Solaris Zones]])

<<<|###| >>> | English


[bearbeiten] Solaris Zones

Website: http://www.sun.com/bigadmin/content/zones/index.jsp

Das Betriebssystem Solaris bringt mit den Solaris-Zones eine eigene Virtualisierungslösung auf Betriebssystemebene mit. Dabei wird jeweils eine virtuelle Systemumgebung mit eigenem Dateisystem sowie eigenen Prozessen, Benutzern und mindestens einem Netzwerkinterface erzeugt. Vereinfacht gesagt, es laufen mehrere Betriebssysteme parallel auf einem Kernel. Hier als Beispiel wird die Zone testuslongus generiert.

Host ~# zonecfg -z testuslongus
zonecfg:testuslongus> create
zonecfg:testuslongus> set zonepath=/mnt/testuslongus
zonecfg:testuslongus> set autoboot=true

Man fügt ein Netzwerkinterface hinzu. Das Netzwerkinterface ist das vorhandene rtls0.

zonecfg:testuslongus> add net
zonecfg:testuslongus:net> set address=10.0.2.16
zonecfg:testuslongus:net> set physical=rtls0
zonecfg:testuslongus:net> end

Ist die Zone konfiguriert, überprüft man die Konfiguration, speichert und verlässt das Konfigurationstool.

zonecfg:testuslongus> verify
zonecfg:testuslongus> commit
zonecfg:testuslongus> exit

Man legt ein Verzeichnis für die Zone an und sichert es durch entsprechende Zugriffsrechte.

Host ~# mkdir /mnt/testuslongus
Host ~# chmod go-rx /mnt/testuslongus/

Danach wird die System-Software in der Zone installiert.

Host ~# zoneadm -z testuslongus install

Das System in der Zone wird gestartet.

Host ~# zoneadm -z testuslongus boot

Jetzt hat man ein zweites System und loggt sich ein. Das System in der Zone wird wie üblich konfiguriert und es lassen sich weitere Softwarepakete einspielen.

Host ~# zlogin -l root testuslongus

Um eine Zone wieder zu entfernen, fährt man sie herunter, deinstalliert sie und löscht dessen Verzeichnis.

Host ~# zoneadm -z testuslongus halt
Host ~# zoneadm -z testuslongus uninstall
Host ~# rm -rf /mnt/testuslongus

<<<|###| >>>

Von „http://qemu-buch.de/de/index.php?title=QEMU-KVM-Buch/_Anhang/_Weitere_Virtualisierer_und_Emulatoren/_Solaris_Zones

Diese Seite wurde bisher 16.499 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt am 27. September 2010 um 06:37 Uhr geändert. Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2.


Finden

Blättern

News

Deutsch
Weitersagen
Tipps für Autoren
Autoren
Impressum


English
Recommendation
The Authors
Contact



Letzte Änderungen


Ändern
Seite bearbeiten
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diskussion
Kommentar hinzufügen
Druckversion
Seitendaten
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Kontakt
Mehr …